Aufzucht
Zwinger von der Schlei
Willkommen im Deutsch Kurzhaar Zwinger von Dr. Andrea Knippert
Die Hunde leben mit uns im Haus. Rund um dieses liegt ein knapp ein Hektar großes und komplett eingezäuntes Grundstück, auf dem sie sich tagsüber je nach Wetterlage frei bewegen können. Die Welpen werden im Haus gewölft. Die Wurfkiste steht ruhig, aber dennoch mitten im Geschehen. Wenn die Kleinen die Augen geöffnet haben, anfangen zu krabbeln und zugefüttert werden, ziehen sie zusammen mit ihrer Mutter in die großzügige und beheizte Außenanlage um. Dort steht ihnen ein eigener Welpen-Außenbereich zur Verfügung und auch die Hündin hat genügend Rückzugsmöglichkeit für sich. Ab dem Zeitpunkt empfangen wir dann gerne Interessenten und andere Besucher. Die Lütten lernen schon früh Haar-, Feder- und Raubwild kennen. Wenn sie etwas mobiler sind, kommen sie zusammen mit uns und den anderen Hunden unter Aufsicht in den großen Garten. Sie haben Kontakt zu den Schafen, Gänsen und Hühnern. Später folgen Ausflüge ins Revier. Dort lernen sie flaches Wasser kennen und werden ans Autofahren gewöhnt. Zudem wird mit Übungen zum Vorstehen begonnen. Die Ruten werden am 2./3. Lebenstag tierärztlich kupiert. Sollte dies nicht gewünscht sein, kann problemlos darauf verzichtet werden. Dies allerdings, wenn der Käufer feststeht und sich definitiv auf einen Welpen festgelegt hat. Nach tierärztlicher Maßgabe werden die Welpen regelmäßig entwurmt und mit 8 Wochen entsprechend des Schemas geimpft. Die Hunde werden gechippt sowie tätowiert und erhalten einen EU-Heimtierausweis. Die Folgeimpfung erfolgt im Alter von 12 Wochen durch den neuen Besitzer. Eine Registrierung bei Tasso wird empfohlen. Im Alter von 8 Wochen werden sie zum vom DK-Verband empfohlenen Welpenpreis von 900 € abgegeben. Ein Umzug in das neue Zuhause zu einem späteren Zeitpunkt ist nach Absprache möglich. Der Welpenpreis erhöht sich dann pro Woche um 100 €. Für die Welpen ist ein liebevolles und jagdliches Zuhause mit Familienanschluss vorgesehen. Sie werden nicht in reine Zwingerhaltung abgegeben. Es ist aus verschiedenen Gründen sehr wünschenswert, dass die Hunde später auf jagdlichen Prüfungen geführt und zur Zuchtschau vorgestellt werden.